PREMIERENBESUCH IN DER ELBPHILHARMONIE

Es war ein wirklich gelungenes Konzert am vergangenen Sonntag in der Elbphilharmonie. Es spielten Streicher des Ensemble LGT Young Soloists. Der Wikipedia Eintrag dazu: „Das Prinzip der LGT Young Soloists besteht darin, begabten Musikern im jugendlichen Alter eine Plattform zu bieten, wo sie unter ihresgleichen als Solisten mit eigenem Orchester auftreten, sich gegenseitig musikalisch begleiten und durch weltweite Auftritte Erfahrungen als Solisten, Kammer- und Orchestermusiker sammeln können. Der Aufbau von Solo- und Orchesterrepertoire sowie die Entwicklung einer eigenen Bühnenpräsenz gehört genauso dazu wie regelmäßige CD- und Videoproduktionen und Auftritte im TV und Radio.“ Außerdem werden die jungen Musiker auch in vielen anderen Lebensfragen begleitet und betreut. Ihre Webseite ist: https://www.lgtyoungsoloists.com/ .

Gespielt wurde eine Bearbeitung der Kreutzer Sonate von Beethoven, Klavierstücke von Stockhausen (IX), Lervik (Imbalances II), Benjamin (two or four) und Kurtág (aus Jatékok). Eine Zugabe mit Piazzollas Libertango beendete das Konzert. Alles war prima vorgetragen, keine Probleme mit der Intonation. Zur Akustik der Elphi lässt sich nur soviel sagen: Phantastisch!! Man hört alles. Und wenn richtig gespielt wird, ist es ein klangliches Ereignis höchsten Grades. Wenn sich die Gelegenheit bietet, sollte man einen Konzertbesuch in der Elphi unbedingt wahrnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.